15.05.2017

Fliesen verfugen mit PROFI Fugenmörtel flex schmal

PROFI Fugenmörtel flex schmal ist ein zementhaltiger, flexibler Mörtel mit feiner Körnung für eine glatte Oberfläche im Innen- und Außenbereich.

 

Fugenmörtel der Marke Profibaustoffe stehen für höchste Qualität und sorgen für eine glatte und optisch ansprechende Oberfläche mit dem perfekten Halt über Jahrzehnte im Innen- und Außenbereich. Nachdem die Fliesen verlegt sind, fehlt nur noch der letzte Arbeitsschritt für Ihr optimales Ergebnis. Im Folgenden stellen wir Ihnen vor, wie Sie mit PROFI Fugenmörtel flex schmal Ihre Fliesen richtig verfugen. Von den Vorbereitungen, über das Anmischen bis hin zur Verarbeitung wird das Vorgehen im Video detailliert erklärt.

 

SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG

PROFI Fugenmörtel flex schmal ist ein zementhaltiger, flexibler, polymermodifizierter Fugenmörtel und eignet sich hervorragend zum Verfugen von keramischen Fliesen und Platten auf Wand und Boden im Innen- und Außenbereich, auch in Kombination mit einer Fußboden- oder Wandheizung.

Der Verbrauch beträgt etwa 0,3 bis 1,0 kg/m2, abhängig von Fugenbreite und Fließengröße. PROFI Fugenmörtel flex schmal ist für Fugenbreiten von 2 – 8 mm geeignet, PROFI Fugenmörtel flex breit für Fugenbreiten von 5 – 25 mm. Sie benötigen ein Cuttermesser, einen Baustellensauger, einen Fugengummi, ein Rührwerk samt Quirl, eine Kelle, ein Schwammbrett, einen gewöhnlichen Haushaltsschwamm sowie einen Kübel und reines Wasser.

Bodenfliesen verfugen

 

1. Kleberreste entfernen

Bevor die Bodenfliesen verfugt werden, ist es wichtig, die Fugen auf Kleberreste zu kontrollieren. Ragt der Fliesenkleber aus der Fuge, ist dieser am besten mit einem scharfen Cuttermesser auszukratzen.

Bodenfliesen verfugen

 

2. Untergrund reinigen

Staub und andere Verunreinigungen werden mit dem Baustellensauger sorgfältig beseitigt.

Bodenfliesen verfugen

 

3. Fugenmörtel anmischen

PROFI Fugenmörtel flex schmal mit der benötigten Wassermenge in einem sauberen Gefäß und langsam laufendem Rührwerk mind. 2 Minuten lang zu einer klumpenfreien, homogenen Masse vermischen. Nach einer Wartezeit von ca. 3 - 5 Minuten erneut kurz durchmischen.

Bodenfliesen verfugen

 

Bodenfliesen verfugen

4. Bodenfliesen verfugen

Um die Bodenfliesen zu verfugen wird eine großzügige Menge Fugenmasse mit der Kelle auf den Boden aufgetragen.

Bodenfliesen verfugen

 

Mit dem Fugengummi wird der Mörtel nun diagonal zum Fugenverlauf, abwechselnd von einer Seite zur anderen, bündig eingestrichen – so ist sichergestellt, dass jede Fuge mit ausreichend Fugenmasse befüllt ist. Auch die senkrechten Fugen der Sockelleiste können im selben Zug verfugt werden, keinesfalls jedoch die Fuge zwischen Boden und Sockelleiste. Diese muss als Wartungsfuge ausgeführt werden, da sonst eine Schallbrücke zwischen Wand und Boden entsteht.

Bodenfliesen verfugen

 

5. Fugen modellieren

Nach ausreichendem Anziehen des Fugenmörtels wird überschüssiges Material mit einem angefeuchteten Schwamm vorsichtig abgewaschen. Abhängig von Witterung und Saugfähigkeit der Fliesen beträgt die Trocknungszeit hierfür etwa 10 bis 30 Minuten und ist erkennbar daran, dass die Oberfläche der Fliesen bereits zum Großteil angetrocknet ist und ein Grauschleier entsteht. Zu lange sollte man sich für diesen Schritt nicht Zeit nehmen, damit die Masse nicht zu sehr aushärtet.

Mit dem feuchten Schwammbrett wird diagonal über die Fugen gewischt. Achten Sie darauf, nur überschüssige Masse von der Fliesenoberfläche abzuwaschen. Keinesfalls sollte zu viel Material aus den Fugen entfernt werden. Auch regelmäßiges Auswaschen des Schwammbretts sorgt für ein gutes Ergebnis.

Bodenfliesen verfugen

 

Bodenfliesen verfugen

Bei schwer zugänglichen Stellen, bei Übergängen und Sockelleisten ist die Verwendung eines gewöhnlichen Haushaltsschwammes ratsam.

Bodenfliesen verfugen

 

6. Nachwaschen der Fliesen (optional)

Optional kann nach dem Modellieren und erneutem Antrocknen der Fugen die Fläche nochmals vorsichtig mit einem Schwamm abgewaschen werden. Dies dient nicht dazu, Material aus den Fugen zu entfernen, sondern soll die Endreinigung am nächsten Tag erleichtern. Danach muss die Fugenmasse für mind. 24 Stunden vollständig trocknen.

Bodenfliesen verfugen

 

7. Endreinigung

Nachdem der Fugenmörtel vollständig abgetrocknet ist, lässt sich der Grauschleier mit einem trockenen Tuch wegpolieren. Beim Waschen mit Wasser würde der Zementschleier hingegen immer wieder auf den Fliesen abtrocknen.

Bodenfliesen verfugen

 

8. Silikonfuge ziehen

Die Fuge zwischen Boden und Sockelleiste ist als Wartungsfuge auszuführen.

Bodenfliesen verfugen

 

Finden Sie hier weitere Informationen zu unseren Produkten: